Qualifikationsvoraussetzungen

Nationale Wettkämpfe

Für die Teilnahme an nationalen Kraftdreikampf-Wettkämpfen der GDFPF e. V. ist bisher keine Qualifikation erforderlich. Alle Sportler die zum Zeitpunkt der Veranstaltung eine seit mindestens 3 Monaten bestehende Mitgliedschaft in der GDFPF e. V. haben, sind grundsätzlich startberechtigt.

Mittels dieser Regel soll sichergestellt werden, dass Neumitglieder vor ihrer ersten Teilnahme an Wettkämpfen dem Dopingkontrollsystem der GDFPF e. V. unterstellt sind und kontrolliert werden können. Sie dient folglich der Gewährleistung dopingfreier Wettkämpfe.

Internationale Wettkämpfe

Sportler, die an internationalen Wettkämpfen des Dachverbandes WDFPF teilnehmen möchten, müssen:

a) innerhalb der letzten 2 Jahre vor dem entsprechenden Wettkampf die notwendigen Qualifikationsnormen (PDF) erreicht haben. Diese Mindestwerte gelten nur für Weltmeisterschaften, nicht für Europameisterschaften.

b) zum Zeitpunkt des Wettkampfes mindestens eine 3-monatige Verbandszugehörigkeit in der GDFPF e. V. vorweisen können.
c) an mindestens einem nationalen Wettkampf einer der WDFPF angeschlossenen Landessektionen (in Deutschland der GDFPF) bzw. an einem internationalen Wettkampf der WDFPF innerhalb der letzten 2 Jahre teilgenommen haben.

d) im entsprechenden Wettkampfjahr darauf verzichten, parallel an Wettkämpfen sog. Non Drug Testing Federations teilzunehmen. Ausgenommen sind Veranstaltungen des BVDK, kleinere lokale Studiomeisterschaften und Benefizveranstaltungen. Diese Regel bezieht sich ausschließlich auf Verbände im Bereich des Kraftdreikampfs.


Hinweise:

Bei der Qualifikation für Powerlifting-Wettkämpfen im Rahmen von Weltmeisterschaften ist darauf zu achten, dass neben dem erforderlichen Qualifikationstotal auch die für jede Einzeldisziplin geltenden Mindestnormen erreicht werden.

Es ist zulässig, die in einem Single Event erzielten Leistungen der Einzeldisziplinen zu einem Total aufzuaddieren und dieses als Grundlage für die Qualifikation im Kraftdreikampf für sich zu beanspruchen. Voraussetzung ist, dass alle Lifts an einem Tag absolviert wurden.


Bei der Qualifikation für Einzeldisziplinen werden sowohl die erzielten Kraftwerte im Kraftdreikampf als auch Single Event berücksichtigt.


Gestartet werden kann nur in der Klasse, für die sich auch qualifiziert wurde. Bspw. ist es nicht möglich, dass ein Athlet, der mit einem Körpergewicht zwischen 82,5 kg und 90 kg die Qualifikationsnorm für die Gewichtsklasse bis 90 kg erfüllt, bei den Weltmeisterschaften in der Klasse bis 82,5 kg antritt.
Ein Gewichtsklassenwechsel nach oben ist möglich, insofern die entsprechend höhere Norm erfüllt ist d.h. gelingt es bspw. einem Sporter der Gewichtsklasse bis 82,5 kg die Qualifikationsnorm für die Klasse bis 90 kg zu erreichen, ist er sowohl für die Gewichtsklassen bis 82,5 kg als auch für Klasse bis 90 kg bei Weltmeisterschaften der WDFPF startberechtigt.
Dasselbe Prinzip findet bei Alterklassenwechsel Anwendung.



Je Gewichts- und Alterklasse können maximal 3 Sportler einer Nation an den Start gehen. Frühe Anmeldungen werden bevorzugt berücksichtigt.


Die Anmeldung für die entsprechenden Wettkämpfe erfolgt immer über den Vorstand der GDFPF unter Einhaltung der jeweiligen Anmeldefrist. Dieser prüft unmittebar nach Anmeldeschluss ob die o. g. Qualifikationsvoraussetzungen erfüllt sind. Insofern nichts anderes bekannt gegeben, sind die entprechenden Startgebühren ebenfalls bis zum ausgeschriebenen Anmeldeschluss auf das Vereinskonto zu überweisen. Verspätete Anmeldungen werden nicht mehr berücksichtigt.

NEWS

Strongman Summer Challenge 2018

Endlich ist sie da, die lang ersehnte...

» Weiterlesen

10. Deutsche Meisterschaften im Powerlifting 2018

Anmeldefrist: 15. September Flyer ...

» Weiterlesen

Mitgliedervisiten

Ab Januar 2018 wird die GDFPF e. V. ihre...

» Weiterlesen

Vereinskollektion 2017

Endlich ist es soweit und die...

» Weiterlesen

Galerie